Shiatsu + Yogische Massage

Shiatsu:
Shiatsu ist eine japanische Massage- und Heilkunst, die in weiten Teilen auf der Theorie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Fünf-Elemente-Lehre gelehrt wird. Praktiziert wird Shiatsu auf einem Futon oder weichen Unterlage auf dem Boden, wobei es auch Techniken gibt, um den/die Klient/in in sitzender oder stehender Haltung zu behandeln. Die Klientin/der Klient trägt bequeme, wärmende Kleidung, da der Körper in tiefer Entspannung leicht auskühlt.
Die Berührung der Shiatsu-Praktikerin ist bestimmt durch achtsames, in die Tiefe wirkendes entspanntes Lehnen und Einsinken auf der Körperoberfläche bzw. auf den Meridianen mit Händen, Fingern, Ellenbogen oder Knie. Auch Techniken wie Dehnen, Rotieren und Halten werden angewendet.
Ziel jeder Behandlung ist es, über Berührung, Bewegung und Dehnung, energetische Muster auszugleichen, Blockaden zu lösen und die Selbstheilungskräfte zu stärken, so dass sich Körper, Geist und Seele entspannen, regenerieren und in Balance bringen können. Beschwerden wie bspw. Rücken- und Gelenkschmerzen, Verdauungsprobleme, Migräne oder Erschöpfungszustände können gelindert werden.

Behandlungsdauer ca. 75 Minuten (inkl. Vor- und Nachgespräch). Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Yogische Massage:
Die yogische Ganzkörper-Massage (nach der Kundalini-Yoga-Lehre von Yogi Bhajan) energetisiert in kurzer Zeit die verschiedenen Organsysteme des Körpers. Die unterschiedlichen Techniken und Positionen, teils auch durch aktives Mitmachen des Klienten ausgeführt, bauen Spannungen ab, setzen blockierte Energien frei und schenken neue Lebenskraft und Vitalität.
Die Behandlung wird auf einer weichen Unterlage oder Futon auf dem Boden in bequemer Kleidung praktiziert.
Behandlungsdauer ca. 60 Minuten. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Behandlungen auf Anfrage.