partizipatives Lecture-Performance-Experiment

„Die künstlerische Praxis als kreativer Verstärker für Demokratie und Empowerment“ – ein partizipatives Lecture-Performance-Experiment von und mit Christin Zarzinsky und Teilnehmenden
Kunst und Kultur, Demokratie, Individuum und Gesellschaft, stehen besonders in dieser Krise vor weitreichenden Herausforderungen und laufenden Veränderungsprozessen. Gewohnte Strukturen, Lebens-, Handlungs- und Denkweisen verlieren an Substanz.
Das Zusammenspiel von Privat-, Familien- und Berufsleben wird zum Balanceakt, ‚Hammer and Dance‘ bestimmen Arbeit, Alltag und Miteinander – lokal bis global. Wie kann künstlerische Praxis als kreativer Verstärker und Werkzeug für Demokratie und Empowerment genutzt werden und notwendiges Umdenken bewegen und fördern?
Datum: 18. Juni 2020
Uhrzeit: 18-19.30 Uhr
Wo: Online via VHS to huus (Hamburger Volkshochschule), Link folgt