collaboral movement

collaboral movement – ist ein von mir geschaffenes künstlerisches Format wie auch Kreativ- und Bewegungspraxis, abgeleitet von collaboration, labour, Labor, collective, color, collage, communication und natural. collaboral steht künstlerisch und sinnstiftend für Kollaboration, Arbeit, Labor, Experimentierraum, Produktionsstätte, Plattform, Network, Kollektiv, Kommunikation, Spielfläche, Kollage, Farbe, Vielfalt und Natürlichkeit.
In Einzel- und Gruppenübungen aus Tanz, Performance, free movement practice sowie Elementen aus Yoga, Achtsamkeitstraining und Shiatsu, begeben wir uns auf tänzerische und künstlerisch-spielerische Forschungsreise für Körper, Geist und Sinne. Für alle, die ihr Kreativpotential entdecken wollen und Lust auf Bewegung und community haben. Vorkenntnisse aus Tanz, Performance, Yoga etc sind nicht erforderlich.
collaboral movement produziert Kunst, vermittelt Kunst, macht Kunst zugänglich und gemeinsam erlebbar.

collaboral movement – ‚It’s about dancing, art, moving and being together.‘  -Christin Zarzinsky

Zentrale Fragen meiner Arbeit:
Wie wollen wir miteinander leben und arbeiten?
Wie können wir Kunst und künstlerische Praktiken für innovatives Arbeiten und Miteinander in unsere Gesellschaft nutzen?
Wie kann die Bedeutung von Kunst und Kultur für unsere Gesellschaft in ein neues Licht gerückt und künstlerische Arbeit mehr Wertschätzung erfahren?

„Kunst und Kultur haben eine herausragende Bedeutung für die Gesellschaft. Sie spiegeln gesellschaftliche Debatten wider, sie bieten Reibungsflächen zur Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit, sie weisen über das alltägliche Geschehen hinaus. Kunst und Kultur sind Ausdruck des menschlichen Daseins. Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur verweist auf die Vergangenheit und den Umgang mit überbrachten Werten, sie hat zugleich eine zukunftsgerichtete Dimension und beinhaltet Visionen einer künftigen Gesellschaft. Im Umgang mit Kunst und Kultur zeigen sich also die Diskurse der Gesellschaft. Kunst und Kultur wird eine herausragende Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung beigemessen. In einer multiethnischen Gesellschaft gewinnen Kunst, Kultur und kulturelle Bildung eine zunehmende Bedeutung, um Integration zu befördern und die positiven Elemente kultureller Vielfalt herauszustellen.“

Statement des Deutschen Kulturrats in der Sonderauswertung der Erhebung zur Zeitverwendung für Kultur und kulturelle Aktivitäten in Deutschland (2016) des statistischen Bundesamtes.

TERMINE

UPCOMING
10/11/2018 + 11/11/2018, collaboral movement Workshop – eine tänzerisch-künstlerische Forschungsreise für Körper, Geist und Sinne – in Kooperation mit der VHS Hamburg, VHS West, Waitzstraße 31, HH-Othmarschen.
Der Workshop kann nur für beide Tage gebucht werden. Buchung hier.

16/02/2019 + 17/02/2019, COLLABORAL MOVEMENT Workshop, in Kooperation mit der VHS Hamburg, jeweils 11-15 Uhr, Ort: VHS-West, Othmarschen, Waitzstraße

13/04/2019 + 14/04/2019, COLLABORAL MOVEMENT Workshop, in Kooperation mit der VHS Hamburg, jeweils 11-15 Uhr, Ort: Fabrique, Gängeviertel

PAST
20/10/2018 sneak session beim Festival Performance Garten in Köln, Kunsthaus Rhenania   >> zum Programm