städtelabor / festival hauptsache frei, hamburg (2016)

Ausgewählte Teilnehmerin am STÄDTELABORS – Open Space Hamburg/München/Stuttgart/Berlin im Rahmen des Festivals HAUPTSACHE FREI (27. – 30.4.2016), Hamburg.

Auszug Text Ausschreibung Hauptsache Frei:
Die Festivals der Freien Szene – Hauptsache Frei (Hamburg), 6 tage frei (Stuttgart), Performing Arts Festival (Berlin) und RODEO (München) – rücken 2016 näher zusammen! Wir freuen uns sehr, dieses Jahr erstmalig ein besonderes Austausch-Format für interessierte Künstler_innen aus den vier Städten anzubieten: STÄDTELABOR – ein Raum für Begegnungen. Ein Raum für Experimente. Ein Raum für Visionen.

Hauptsache Frei gibt drei Hamburger Künstler_innen die Möglichkeit, sich einen Tag lang im Rahmen eines open space-Formats zu vernetzen. Die Ausgewählten sind eingeladen, sich einen Tag lang mit den Kolleg_innen aus Stuttgart, Berlin und München auszutauschen und gemeinsam zu arbeiten. Dafür stehen den Teams à vier Personen am 27. April 2016 die Studios auf K3 zur Verfügung – bei Bedarf gibt es nach der offiziellen Festivaleröffnung die Möglichkeit einer Präsentation im jeweiligen Studio.

Die teilnehmenden Künstler_innen erhalten einen Festivalpass für den gesamten Festivalzeitraum. Darüber hinaus beteiligen sich die kooperierenden Festivals an den Reise- und Unterkunftskosten für die Gäste aus Berlin, Stuttgart und München.

hauptsachefrei.de/staedtelabor/

www.hauptsachefrei.de